30.04.2011

Blick nach vorn

Gut 80 Vertreter von evangelischen, katholischen und freikirchlichen Bewegungen und Gemeinschaften kamen Ende Februar in Würzburg zusammen. Es ging um nächste Begegnungen.


Am 12.Mai 2012 laden in vielen Städten Europas verschiedene Bewegungen ein, über den Tellerrand des eigenen Engagements lokal oder regional hinaus zu blicken, andere Gemeinschaften kennen zu lernen und mit Politikern und den gesellschaftlich-sozialen Institutionen der eigenen Stadt ins Gespräch zu kommen. Es geht um ein besseres Miteinander und die dringendsten Fragen und Nöte des direkten Umfelds, der eigenen Stadt. Gegen 17.00 Uhr haben dann alle beteiligten Städte die Möglichkeit, sich über Internet und Satellit zu einer 90-minütigen internationalen Veranstaltung in Brüssel dazu zu schalten. Von dort soll es Impulse für ein europäisches Miteinander geben, zu dem die einzelnen Bewegungen, Gemeinschaften und lokalen Netzwerke ihren Beitrag geben können. Diesmal suchen sie dabei bewusst das Gespräch und die Zusammenarbeit mit den politisch Aktiven und denen, die auf sozialer und gesellschaftspolitischer Ebene bereits gute Arbeit leisten.

In Würzburg wurden die ersten Ideen auf internationaler Ebene vorgestellt und die Vertreter aus verschiedenen Teilen Deutschlands machten Vorschläge zur aktiven Mitgestaltung lokaler Veranstaltungen in Deutschland.

In München sind wir schon seit einiger Zeit mit verschiedenen Bewegungen und Gemeinschaften in gutem Kontakt“, sagt Carla Gommel vom CVJM. „Wir sind Freunde geworden und können jetzt einen Schritt weiter gehen: Wir wollen uns miteinander in den Dienst unserer Stadt stellen: In der Arbeit für die Bedürftigen und Obdachlosen, im Einsatz für Ehe und Familie, im JA zur Umwelt und nachhaltigem Ökologie-Bewusstsein. Ich freue mich darauf, zusammen mit den anderen daraus für den 12.5.2012 ein interessantes Angebot für unsere Stadt zu stricken!“