• Deutschland-Treffen regional.digital

    Unser Weg:
    Befreundung

    Segensspuren.Herausforderungen

  • Gemeinsam auf dem Weg

    Miteinander
    für Europa

    Wie sonst?

  • Together

    Einheit
    ist möglich

    Bewegungen und Gemeinschaften für Europa

MfE Deutschlandtag 2020

Deutschlandtag regional und digital

5. Dezember 2020: Regionale und digitale Treffen

Am 5. Dezember werden sich die Mitglieder des Netzwerkes "Miteinander für Europa" Deutschland nicht – wie üblich – in Würzburg treffen. In diesem Jahr gibt es regionale Deutschland-Treffen an einigen größeren Orten. Außerdem ist es auch möglich zu kleineren Treffen in einem Wohnzimmer einzuladen!

Begegnung - hören - Ermutigung

Im „Miteinander-Kalender“ ist der Termin fest eingepreist: Immer am Samstag vor dem 2. Advent treffen wir uns bei CVJM Würzburg, um gemeinsam auf das vergangene Jahr, auf die Spuren des „Miteinanders“ darin und auf die Dinge zu schauen, die vor uns liegen. Es war immer eine Zeit der Begegnung, es Aufeinander-Hörens und insbesondere auch eine Zeit der Ermutigung und des Gebets.

Wie überall ist auch in diesem Jahr alles anders. Reisen jenseits der eigenen Region ist schwierig, wenn nicht unmöglich – und Begegnungen finden fast ausschließlich virtuell statt. Auch wenn die Sehnsucht groß ist, einander wieder direkt in die Augen zu schauen und mehr zu sehen, als nur den Kopf und die Schultern auf dem Bildschirm, so ist es für das Deutschland-Treffen am 2. Advent in diesem Jahr nicht möglich.

Zur Begegnung darf und soll es aber dennoch kommen. Deshalb: Am 5. Dezember werden wir uns nicht – wie üblich – in Würzburg treffen, sondern es gibt regionale Deutschland-Treffen an einigen größeren Orten. Außerdem ist es auch möglich, zu kleinen Treffen im eigenen Wohnzimmer einzuladen! In allen Fällen entscheiden die Corona-Bestimmungen vor Ort darüber, wie sich das Treffen im Einzelnen gestalten kann.

MfE Deutschlandtag goes regional und digital

Regionale Treffen, zu denen wir einladen, sind in Karlsruhe, München, Würzburg, Aachen, Leipzig, Hamburg, Oberschwaben, Gnadenthal – und vielleicht "bei dir zuhause!" geplant. In allen Fällen ist die Zahl der Teilnehmenden beschränkt, es gibt jeweils ein Hygienekonzept vor Ort und der Abstand wird gewahrt.

Zwischen 10:00 und 13:00 Uhr werden Interessierte vor Ort zusammen sein, dort gemeinsam auf das Wort Gottes hören, austauschen und gern auch mit Gemeinschaften ins Gespräch kommen, zu denen sonst weniger Kontakt besteht. Zweimal an diesem Tag wird es eine digitale Zusammenschaltung dieser Orte und Wohnzimmer geben, um auf diesem Weg Anregungen für den Tag zu bekommen, europäische Stimmen zu hören und gemeinsam in das „Jahr der Begegnung und Befreundung“ zu starten. Eine Gebetszeit vor Ort schließt den Vormittag dann ab.

Mehr Details zu Ablauf und Inhalt demnächst!

 

Mehr zu Miteinander für Europa

Das Miteinander christlicher Bewegungen und Gemeinschaften ist ein internationales Netzwerk, das sich über Europa hinaus erstreckt. In diesen Gemeinschaften sind evangelische, katholische, anglikanische, orthodoxe und freikirchliche Christen engagiert. Das Netzwerk ist 1999 entstanden.

In Deutschland sind inzwischen über 200 christliche Bewegungen, Gemeinschaften und Kommunitäten miteinander auf dem Weg. Sie suchen als eigenständige Gruppierungen ein Miteinander in der Vielfalt der unterschiedlichen Spiritualitäten, Charismen und Strukturen. Ziel ist nicht eine organisatorische Einheit oder ein Verschmelzen, sondern eine gelebte Gemeinschaft aus dem Reichtum der verschiedenen Gaben.

Mehr lesen

Termine und Aktuelles