Herzlich willkommen auf der Homepage vom

MITEINANDER christlicher Gemeinschaften und Bewegungen

Gemeinschaften im Miteinander

Das Miteinander christlicher Bewegungen und Gemeinschaften ist ein internationales Netzwerk, das sich über Europa hinaus erstreckt. In diesen Gemeinschaften sind evangelische, katholische, anglikanische, orthodoxe und freikirchliche Christen engagiert. Das Netzwerk ist 1999 entstanden.

In Deutschland sind inzwischen über 200 christliche Bewegungen, Gemeinschaften und Kommunitäten miteinander auf dem Weg. Sie suchen als eigenständige Gruppierungen ein Miteinander in der Vielfalt der unterschiedlichen Spiritualitäten, Charismen und Strukturen. Ziel ist nicht eine organisatorische Einheit oder ein Verschmelzen, sondern eine gelebte Gemeinschaft aus dem Reichtum der verschiedenen Gaben.

Angesichts der unterschiedlich gelebten Gottesbeziehung haben wir die gegenseitige Wertschätzung und die gemeinsame Liebe zu Christus entdeckt. Sie kommt in unserem "Bündnis der gegenseitigen Liebe" zum Ausdruck. Dabei ist das Gebet Jesu um die Einheit (Johannes 17) die Grundlage unserer Vision vom Miteinander des Volkes Gottes in der Vielfalt der unterschiedlichen Bewegungen.

Von dieser Einheit in Christus geht eine Kraft der Versöhnung aus, die auch zu einem menschlichen Miteinander der Völker beiträgt. Wir wollen, entsprechend unseren Gaben, diese Einheit und Liebe in unsere Gesellschaft hinein tragen und Antworten finden für die Herausforderungen unserer Zeit.

Besonders setzen wir uns ein für das Leben in allen Phasen seiner Entwicklung, für Ehe und Familie, für den Schutz von Natur und Umwelt, für Arme und Bedürftige, die am Rande der Gesellschaft stehen, für eine Wirtschaftsordnung, die sich am Menschen orientiert, für Frieden und Ausgleich in der Gesellschaft

Unsere Kraft in Politik und Gesellschaft liegt im Miteinander.


 

"Miteinander für Europa" erhält Europäischen St.-Ulrichs-Preis 2014

Am Freitag, den 02.08.2013 gab die Pressestelle des Landratsamtes Dillingen bekannt, dass der Europäische St.-Ulrichs-Preis im kommenden Jahr an das ökumenische Netzwerk "Miteinander für Europa" gehen wird.[mehr]


Ökumenische Begegnung von Bischöfen und Kirchenleitungen

Ende Mai trafen sich auf Einladung einiger Gemeinschaften, die im Netzwerk „Miteinander für Europa“ verbunden sind, Vertreter der EKD und der römisch- katholischen Kirche sowie Verantwortungsträger anderer Kirchen in der...[mehr]


Ökumenische Gebetswoche in Landau

Miteinander-Netzwerk und Evangelische Alianz laden zu gemeinsamen Gebetsabend ein und besuchen den Oberbürgermeister von Landau.[mehr]


Linkz zur internationalen Seite von "Miteinander für Europa"