500 Jahre Trennung sind genug - Einheit ist möglich!

Miteinander für Europa - Begegnung. Versöhnung. Zukunft.
München, 30. Juni bis 2. Juli 2016

Auf dem Weg zum großen Reformationsjubiläum 2017 haben die Gemeinschaften von "Miteinander für Europa" gemeinsam ein Zeichen der Hoffnung gesetzt. Nach 500 Jahren der Trennung haben sie mutige Schritte der Versöhnung getan und Zeugnis gegeben von ihren Erfahrungen einer echten, wahrhaftigen versöhnten Vielfalt von Konfessionen und Kulturen.

Zum dritten Mal hat das Netzwerk "Miteinander für Europa" zu einem Kongress für Verantwortliche, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von christlichen Bewegungen, Gemeinschaften, Werken und Initiativen eingeladen. Dieser fand am 30. Juni und 1. Juli 2016 in München statt.

Die beiden folgenden Videos fassen das Ereignis kurz zusammen.

Anfang Juli 2016 kamen gut 5000 Menschen in der Münchner Innenstadt zur Abschlusskundgebung des ökumenischen Netzwerkes „Miteinander für Europa“ zusammen. Ziel der Begegnung: Christen machen sich stark für ein vereintes Europa, auch wenn aktuelle politische und gesellschaftliche Strömungen in eine ganz andere Richtung zerren.

Bei der Kundgebung des ökumenischen Netzwerkes "Miteinander für Europa" am 2. Juli 2016 in München machten sich führende Vertreter der Kirchen stark für entschiedene Schritte und mutige Zeichen der Versöhnung.