Startschuss für lokalen Trägerkreis

Im November 2013 hat sich im CVJM-Haus in München ein Trägerkreis für ein lokales „Miteinander für Europa in München“ gegründet.

Auf Einladung von Stefan Nicklas (CVJM), Ester Klein (Fokolare) und Michael Guttenberger (Vineyard) haben 12 Verantwortliche aus neun geistlichen Gemeinschaften das für das „Miteinander für Europa“ charakteristische „Bündnis der gegenseitigen Liebe“ nach Joh 13,34 miteinander geschlossen bzw. erneuert.

Ester Klein erinnerte daran, dass dieses Bündnis erstmals am 8.12.2001 in der Münchner Matthäuskirche als spontane Reaktion auf Beiträge von Bischof Ulrich Wilckens und der Fokolare-Gründerin Chiara Lubich von annähernd 800 Vertretern unterschiedlicher geistlicher Gemeinschaften aus ganz Europa geschlossen und noch am selben Tag mit 5000 Besuchern im Liebfrauendom bekräftigt wurde. Es bildet gewissermaßen die innere Grundlage für das Miteinander der geistlichen Bewegungen. Michael Guttenberger machte deutlich, dass auch der CVJM München mit seinem inzwischen verstorbenen Leiter Helmut Nicklas im Entstehungsprozess des Miteinanders eine wichtige Rolle gespielt hat.

Die bisher engagierten Gemeinschaften hatten 2012 den europaweiten Tag des Miteinanders am 12.Mai auch in München mitgestaltet. Dafür hatten sich zehn Gemeinschaften und Gemeinden in München zusammenschlossen und an sieben Aktionsständen in der Fußgängerzone die „sieben Ja“ zu Europa kreativ vorgestellt. Anschließend kamen 300 Interessierte im Bayerischen Landtag mit Vertretern aus Politik und Kirche ins Gespräch.

Dieses organisch gewachsene Netzwerk soll jetzt eine festere Form bekommen. Die beteiligten Gemeinschaften wollen sich gegenseitig besuchen und einander besser kennen lernen. Neben Festen der Begegnung untereinander wünschen die Beteiligten sich auch ein stärkeres gemeinsames Wirken nach außen, in die gesellschaftspolitische Ebene der Stadt hinein. "Wir haben keinen fertigen Plan. Aber wir sind überzeugt, dass Gott jeder Gemeinschaft Gaben anvertraut hat, die es zu leben und zum Wohl der Menschen in unserer Stadt zu teilen gilt" fasst Michael Guttenberg von der Vineyard-Gemeinde die Ziele des Netzwerkes zusammen.

Am „Miteinander für Europa in München“ sind vorerst folgende Gemeinschaften und Gemeinden beteiligt: die katholische Charismatische Erneuerung, Cursillo, Equipes Notre Dame, die Fokolar-Bewegung, Regnum Christi und die Schönstatt-Gemeinschaft,der CVJM, das Evangeliumszentrum und die Vineyard-Gemeinde. Weitere Gruppen haben Interesse signalisiert.

Ein kleines Koordinationsteam mit Ester Klein, Stefan Nicklas und Michael Guttenberger gestaltet die nächsten Schritte.